Kindergarten Fürstenried: Besuch vom Kita-Hund

„Oh je! Tut mir der Hund was?“

Auf gemeinsamen Spaziergängen mit ihrer Gruppe im nahen Südpark begegneten den Kindergartenkindern immer öfter Hunde. Mal an der Leine. Mal frei laufend. Die Kinder erschraken teilweise sehr, was für die Kindergartenleitung der Kita Fürstenried, Melanie Luxem, Anlass genug war, ein Hundeprojekt zu starten:

In den nächsten Wochen wird jede Gruppe der Kita Fürstenried von jeweils zwei zertifizierten Krippenhunden besucht. Mit den Gruppen wird dann der richtige Umgang mit Hunden geübt, Fragen zu Hunden beantwortet und auch auf Situationen eingegangen: Was mach ich mit dem Wurstbrot in meiner Hand wenn ein Hund kommt? Laufe ich weg, wenn ein Hund auf mich zuläuft? Darf ich jeden Hund gleich streicheln?

Ängste abbauen, wenn sie am Entstehen sind

Das Projekt soll die Kinder sicherer im Umgang mit Hunden machen und es ihnen ermöglichen, Ängste abzubauen. Der Besuch wird komplett draußen stattfinden. Wie es den Kinder gefallen hat und was sie dazu gesagt haben? Wir werden berichten …

Angekündigt wurde die Aktion im letzten Kindergartenelternabend. Zusätzlich informierte die Leitung alle Eltern mit einem Elternbrief.

Hund im Kiga Fuerstenried
Kita Hund Fuerstenried