Kinderkrippe Schwabing: Kinderkrippenkinder ziehen sich alleine an

„Schau, wie groß ich bin! Schau mich an, wie ich mich selber anziehen kann!“

Strumpfhose anziehen Kinderkrippe Schwabing

Noch etwas verschlafen, aber fest entschlossen zerrt Maja an ihrer Strumpfhose, fast ist sie über dem Po, aber jetzt braucht sie doch noch etwas Hilfe.

Pullover anziehen Kinderkrippe Schwabing

 

Maximilian stülpt sich zeitgleich bereits den Pulli auf den Kopf – auch er braucht nur noch Unterstützung für den letzten Schritt – über den Kopf.

 

 

 

Lucia Mai, stellvertretende Leitung der Kinderkrippe Schwabing, erklärt: „Schon beim Wickeln im Kleinkindalter unterstützen die Kinder die Erwachsenen, wenn wir sie lassen, indem sie sich mit drehen und ihr Beinchen heben oder strecken. Lucia Mai Erzieherin Kinderkrippe SchwabingVoraussetzung ist natürlich, dass wir sie stets darin einbeziehen, was wir von ihnen wollen und es erklären oder ankündigen. So ist das auch beim Anziehen. Bereits mit etwa ein oder eineinhalb Jahren nehmen die Krippenkinder von sich aus einzelne Kleidungsstücke in die Hand und probieren, bis sie sich mit drei Jahren komplett alleine anziehen können.“

Sie freut sich mit den Kindern über deren Erfolge: „Je mehr die Kinder können, desto lieber wollen sie das auch tun. Damit meine ich, dass sie ihr Können zeigen wollen!“, so die Erzieherin. Und tatsächlich, kaum hat Maja nun die Strumpfhose an, blickt sie stolz um sich.

 

Während des Anziehens trainieren die Kinder ihre motorischen Kompetenzen (Feinmotorik und Grobmotorik) und ihre Muskulatur. Sie nehmen ihren Körper und dessen Fähigkeiten und Möglichkeiten wahr (Kohärenz) und durch das Gefühl der Selbstwirksamkeit und der wachsenden Selbstständigkeit gewinnen sie an Selbstbewusstsein.

Im Unterschied zu zuhause, ist nach dem Mittagsschlaf in der Kita oft mehr Zeit, so dass der Montessori-Satz „Hilf mir, es selbst zu tun“ – mehr gelebt werden kann.

 

Auch die Vorbild-Funktion der anderen Kinder in der Krippe hilft dabei, dass die Kinder sich selbst anziehen wollen und können.

Natürlich unterstützt praktische Kleidung wie Klettverschlüsse, Gummizug und große Knöpfe beim Drang nach „Selber“ und „Ich kann“. „Schuhsenkel werden die Kinder meist erst zwischen fünf und sechs Jahren binden können“, erklärt Lucia Mai weiter. „Und auch Gürtel sowie Reisverschlüsse sind für die Kids lange eine Herausforderung, denn dafür müssen sie den Pinzettengriff beherrschen.“

Bis dahin helfen die ErzieherInnen oder Eltern den Kindern indem sie den den Pullover halten, während das Kind zieht oder, bei den Socken über die Ferse helfen oder bei der Hose über den Po. Außerdem lassen sie den Kindern möglichst viel Möglichkeitenzur Selbstwirksamkeit, indem sie die engen Lederschlappen aufmachen und offen halten, so dass das Kind selbst mit den Füßchen hineinzielt oder Tipps geben, wie die Arme in die Träger der Matschhose passen.

Die ErzieherInnen legen die Hosen mit beiden Hosenbeinen ausgebreitet hin, so dass den Krippenkindern dann das Hineinschlüpfen leichter fällt. Trägt das Kind mal ein Hemd mit kleinen Knöpfen, dann helfen sie, bevor es zum Frust kommt und erklären stets, was sie tun, so dass die Kinder verstehen, was passiert.

Oh, Konstantin blickt etwas unzufrieden!

Lucia Mai springt flugs zu ihm und bietet an: „Schau mal, ich helf Dir bei dem Arm, dann ist der Pulover auch schon fertig angezogen!“

 

Selbst ankleiden Kinderkrippe Schwabing

 

Und auch Maja hat’s geschaft und ist nun komplett angezogen –

 

 

 

 

 

 

Schuhe anziehen Kinderkrippe Schwabingfast ganz alleine!