Kita-Sendling übergibt Spenden an Mutter-Kind-Haus

Kurz vorm Muttertag besprachen die Kinder der Kita Sendling mit ihren Erziehern, worum es an Muttertag eigentlich geht: Ein Tag, um den Müttern zu danken! Die Kinder fragten nun, ob man dann nur der eigenen Mutter danke … Kindermund tut Wahrheit kund: Gemeinsam überlegte das Team-Sendling also, wie sie anlässlich des Muttertags Mütter unterstützen könnten, denen es nicht so gut geht. Der Vorschlag von Maria Laura Schorner, Erzieherin in der Kita Sendling, machte das Rennen!

Die Erzieherin hatte den Gedanken an andere Mütter zum Anlass genommen, mit einem Mutter-Kind-Haus wieder in Kontakt zu treten, das sie von früher bereits kannte: „Ich hatte im Rahmen meines Studiums (BA Soziale Arbeit) bereits Kontakt mit der Einrichtung und hatte mich dort damals für eine Nebenstelle beworben. Zur Einstellung ist es zwar nicht gekommen, da erst für einen späteren Zeitpunkt eine Stelle frei geworden wäre. Dennoch ist mir die Einrichtung in sehr positiver Erinnerung geblieben … .“

Sie klärte mit den Verantwortlichen ab, ob und welcher Bedarf bestünde, und stellten dann eine Spendenbox neben dem Eingang der Kita auf.

Mutter-Kind-Haus Spende Kita Sendling

Maria Laura Schorner berichtet: „Die Kinder haben uns Pädagoginnen von sich aus immer wieder auf die Spendenbox angesprochen.  Wir haben dann im Morgen- und Nachmittagskreis besprochen für wen wir sammeln und warum. Je nach Alter haben die Kids verstanden, dass die Kinder im Mutter-Kind-Haus mit ihrer Mama von zuhause ausgezogen sind und sie nun viel weniger Geld zur Verfügung haben als zuvor.

Und auch die Eltern zeigten großes Interesse an der Hilfsaktion – so großes sogar,  so dass mehrere Müttern um Verlängerung der Aktion baten, um noch Spenden bringen zu dürfen. So sammelte die Kita nicht nur Kleidung, Schuhe und Spielsachen, sondern auch Geldspenden und Tickets für Zoo- und Aquariumsbesuche. Schließlich geht es darum, den Müttern den Alltag zu erleichtern, aber auch schöne Erlebnisse mit ihren Kindern zu ermöglichen.

Mutter-Kind-Haus Spende
Mutter-Kind-Haus Sendling

Am 17. Mai machte sich die Erzieherin Schorner dann mit zwei älteren Kita-Kindern und den Spenden auf zum Mutter-Kind-Heim. Auf dem Weg reflektierten die Kinder mit ihrer Erzieherin die Aktion. „Es war schön, zu hören, dass die Kinder verstanden hatten, dass es vielen anderen Kindern nicht so gut geht wie ihnen und, dass diejenigen beispielsweise nicht so viele tolle Spielsachen haben.“

Im Mutter-Kind-Haus wurde das Gespann sehr herzlich von einer Sozialarbeiterin begrüßt. Gemeinsam brachten sie dann alle Spenden in den Biene-Maja-Shop.

Mutter-Kind Spende Wichtel Akademie Sendling

Dieser erste Kontakt zwischen dem Mutter-Kind-Haus und der Wichtel Akademie Sendling hat alle motiviert, in Zukunft derartige Spendenaktionen zu wiederholen. „Erst, wenn man vor Ort war und mit den Sozialarbeitern vor Ort gesprochen hat“, so Maria Laura Schorner, „wird einem die Dringlichkeit und der Bedarf noch einmal richtig bewusst.“