Kinderkrippe Neuhausen Paedagogik Zähneputzen

Kinderkrippe Neuhausen: Zahnhygiene in der Wichtel Akademie

Einmal hin, einmal her Zähneputzen ist nicht schwer

Zahnputzunterricht neuhausen

Sobald eine Notwendigkeit Spaß macht und als Ritual eingeführt ist, gehört es für die Kleinen zum einem Teil des Tagesablaufes, den sie akzeptieren und gerne machen. Zum frühen Schutz der Zähne ist Zähneputzen bereits in der Kinderkrippe der Wichtel Akademie als tägliches Ritual etabliert – auch für die ganz jungen Wichtel, die erst vier Zähne im Mund haben. Und damit sich beim Putzen keine falschen Abläufe einschleichen, besucht jedes Jahr eine Kariesprophylaxe-Mitarbeiterin die Krippenkinder.

Die Stadt München hat dieses Münchner Kariesprophylaxe-Programm vor über 30 Jahren ins Leben gerufen. Die Mitarbeiterin checkt nicht nur den aktuellen Zustand der Zähne, sondern erklärt auch genau, wie die Kinder ihre Zähnchen am besten sauber halten.

neuhausenStefanie Nestler, Erzieherin in der Kinderkrippe Neuhausen sagt: „Am Interessantesten an diesem Tag war für die Kinder allerdings nicht das übergroße Gebiss, sondern die putzige Robbe Robbie.“ Die Stoffhandpuppe in Gestalt eines Robbenbabys, das noch gar keine Zähne hat, fragte die Krippenkinder zu Begrüßung: „Habt ihr denn Zähne im Mund?“ Und schon zeigten alle begeistert ihre Zähne her – egal, ob erst vier oder schon alle 20 im Mund sind.

 

zaehne putzen lernen neuhausenStefanie Nestler erklärt: „Hierbei entwickeln die Kinder nicht nur ein Bewusstsein für den eigenen Körper und die eigene Gesundheit. Sie trainieren außerdem die Feinmotorik der Hände beim Hantieren mit der Bürste.“ Die Kinder freuten sich nach dem Besuch von Robbie schon auf den nächsten Tag und das Ritual des Zähneputzens nach dem Mittagessen.

„Wir wollen bei diesen alltäglichen Handlungen die Kinder in ihrer Selbstwahrnehmung stärken und ihnen das Ausprobieren des eigenen Körpers ermöglichen“, so Nestler. Vor dem Zähneputzen singen die Wichtel-Kinderkrippenkinder von Neuhausen entweder „Alle Kinder Groß und Klein putzen sich die Zähne fein, mehrmals hin, mehrmals her von rot nach weiß das ist nicht schwer.“ Oder „Ritsche ratsche hin und her Zähne putzen ist nicht schwer. Rundherum, Rundherum Zähne putzen ist nicht dumm.“ Oder auch: „Ich wander, ich wander von einem Zahn zum andern. Ich wander ich wander. Ritsch, ratsch, raus.“ Und dank der Robbe Robbie putzen danach alle Krippenkinder nicht nur gerne, sondern auch genau ihre Zähnchen sauber.